Moderne Technik sicher nutzen – Sorglos mobil telefonieren


Sorglos mobil telefonieren

Sie fahren Motorrad und schützen sich mit einem Helm. Sie telefonieren aber ungeschützt mit Ihrem Mobiltelefon. Das sollten Sie ändern.

Elekronische Geräte wie Mobiltelefone und Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen diese moderne Technologie am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Einen großen Teil unseres Lebens sind wir dadurch ihrer hochfrequenten elektromagnetischen Strahlung ausgesetzt.

Schlaflosigkeit, Energielosigkeit, Gereiztheit, Nervosität – das sind Probleme, die häufig durch Elektrosmog ausgelöst werden. Besonders beim Telefonieren mit dem Handy oder einem schnurlosen Telefon (DECT-Telefon) sind wir hochfrequenter Strahlung ausgesetzt.

Nach Professor Henri Lai aus USA haben die Mikrowellen den gleichen Stress-Effekt auf den menschlichen Körper wie Lärm. Die unsichtbaren Mikrowellen, die wir nicht sehen können, aber die durch unseren Körper gehen, sind ein chronischer Stressfaktor. Unsere Körper, ob wir das nun wollen oder nicht, deuten die Mikrowellen als Stress, geradezu so, als wären wir andauernd starkem Lärm ausgesetzt. Dies könnte das epidemische „Burnout“ bei Menschen erklären. Mit dem fortwährenden Stress durch Mikrowellen und anderem Elektrosmog, können wir gewöhnliche harte Arbeit nicht mehr ausführen. Wir sind stress-sensitiv geworden und reizbar.

Immer wieder geben Fachexperten Eltern den Rat, ihre Kinder vom Gebrauch eines Mobiltelefons abzuhalten. Da dieses Thema aber sehr kontrovers und emotional aufgeheizt geführt wird, werden die Warnungen über die potenziellen Gesundheitsrisiken der Mobiltelefone oft nicht ernst genommen. Gerade auch Deutschland befindet sich offensichtlich immer noch in einem euphorischen Status gegenüber der drahtlosen Kommunikation, und es ist potenziell unmöglich etwas zu sagen was sich gegen den Trend richtet.

Lebewesen sind auch eigenständige bioelektrische Organismen. In unserem Körper laufen in jeder Sekunde tausende physiologische, chemische und elektronische Prozesse ab. Sie alle haben zum Ziel, unser Regulationssystem gesund zu erhalten oder wiederherzustellen.

Künstliche elektromagnetische Signale greifen in unsere natürlichen, gut organisierten biologischen Abläufe ein und stören das angestrebte Gleichgewicht. Dies stresst unseren Organismus und kann bei Menschen zu Überempfindlichkeiten und Immunschwäche führen.

Nutzen Sie einen kleinen Chip mit großer Wirkung!

Die AkuRy GmbH hat einen Chip entwickelt, der den Körper auf einfache aber wirkungsvolle Weise von hochfrequenter Strahlung entlastet.

Die Wirkungsweise diese Chips wurde ausführlich getestet.

Der AkuRy Chip hat eine höhere Schwingungsfähigkeit als der menschliche Körper. Er geht mit den künstlichen elektromagnetischen Signalen in Resonanz und entlastet dadurch unser Regulationssystem. Nach Untersuchungen im Internationalen Institut für Biophysik (Prof. Popp) in Neuss regt der Chip die Regulation sogar an.

Wärmebilder beweisen, dass durch das Telefonieren mit einem Mobiltelefon die Temperatur im Gehirn erheblich ansteigt. Der Einsatz des AkuRy Chips in einem Handy verhindert das extreme Ansteigen der Temperatur.

Dunkelfeld-Blutuntersuchungen zeigen, dass sich das Blutbild beim Telefonieren mit einem Mobiltelefon stark zum Negativen verändert. Durch den AkuRy Chip bleibt das Blutbild beim Telefonieren nahezu normal.

Die einfache und wirkungsvolle Lösung gegen Elektrosmog

Sorgenfreies Mobiltelefonieren ist dank des AkuRy Chips möglich: Der Chip verbessert spürbar die Verträglichkeit elektromagnetischer Strahlung und entlastet so den Körper. Ideal für alle, die auf ihr Handy nicht verzichten, aber auch ihre Gesundheit schützen möchten.
Der Chip, der einfach zum Akku ins Handy gelegt wird, entlastet den Körper. Er besteht aus einer dünnen Trägerfolie, die mit einer mineralischen Substanz verbunden ist. Diese verschiedenen hoch schwingenden Mineralien gehen in Resonanz mit den schädigenden Longitudinalwellen, die vom Sender ausgehen. Da der AkuRy Chip eine höhere Schwingungsfähigkeit hat als der menschliche Organismus, kann er den Körper so entlasten.

Viele Betroffene empfinden Elektromagnetischen Stress ganz persönlich als eine sehr reale Bedrohung für ihre Gesundheit. Den Chip sehen sie mittlerweile als ihren unverzichtbaren persönlichen Beschützer vor den schädlichen Auswirkungen der elektromagnetischen Verschmutzung.

Fazit: Glücklich ist, wer sich vor Elektrosmog schützt!

Weitere Informationen und Bezugsquellen können Sie hier anfordern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s